Verwalten Sie Ihre Beobachtungsdaten, um wichtige Informationen zu speichern und zu analysieren. Erreichen Sie mehr, indem Sie mehr speichern können. ArcGIS Data Store wurde erweitert und kann nun Beobachtungsdaten verarbeiten. Ob von beweglichen Objekten oder stationären Sensoren – Daten sind unerlässlich für fundierte Entscheidungen. Und dies sollte sich auch bei der Wahl des geeigneten Speichers widerspiegeln.

Big Data Store vom Typ "spatiotemporal"


Mithilfe vorkonfigurierter Speicherlösungen von ArcGIS, die auf mehreren Computern laufen können, lassen sich selbst große Mengen von Beobachtungsdaten speichern und hohe Ausgabegeschwindigkeiten erzielen. Dank der konfigurierbaren Ausgaben können Ihre Ereignisse als kartenfreundliche Features gespeichert werden.

Bring Your Own Data Store


Speichern Sie Big Data in Hive, in Cloud-Speichern, in einer Dateifreigabe im Netzwerk oder in einem HDFS-Verzeichnis (Hadoop Distributed File System)? Dann nutzen Sie diese Daten, indem Sie für Big-Data-Analysen mit GeoAnalytics Server eine direkte Verbindung zu diesen Daten herstellen. Mit GeoAnalytics Server können Sie die Ergebnisse Ihrer Analysen ganz flexibel in Ihrem GIS speichern oder in Ihren eigenen Speicher zurückschreiben.

Integration in Ihr GIS


Wir wissen, dass die Daten von überall her kommen. Daher haben wir die Erfassung und Einbindung in das GIS so einfach gemacht. Nutzen Sie die Daten, die Sie benötigen, ganz gleich, ob sie aus einem integrierten Datenspeicher oder von externen Ressourcen stammen. So können Sie sich ganz auf die Verfolgung und Analyse der Daten sowie auf die Reaktion auf die Daten konzentrieren.