Ein 'Geographisches Informationssystem' – kurz GIS genannt – ist ein System zur Erstellung, Verwaltung, Analyse und Kartenerstellung für alle Arten von Daten. GIS verbindet Daten mit einer Karte und integriert dabei Positionsdaten (Angaben dazu, wo sich etwas befindet) mit allen Arten von beschreibenden Informationen (Angaben zu den Eigenschaften). Dadurch entsteht eine Grundlage für die Kartenerstellung und Analyse, die in der Wissenschaft und in fast allen Branchen zum Einsatz kommt. Mithilfe von GIS können Benutzer Muster, Beziehungen und geographischen Kontext verstehen. Zu den Vorteilen gehören Verbesserungen bei der Kommunikation und Effizienz sowie bei der Verwaltung und Entscheidungsfindung.

Wie wird GIS verwendet?


Weltweit werden in Hunderttausenden von Organisationen in fast jedem Bereich mit GIS erstellte Karten zur Kommunikation, Analyse, Informationsfreigabe und Lösung komplexer Probleme genutzt. Daten können damit innovativ in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden.

Wie funktioniert GIS?


GIS-Technologie kombiniert Geowissenschaften mit Werkzeugen, die Verständnis und Kollaboration fördern. Sie hilft den Menschen, ein gemeinsames Ziel zu erreichen: aus allen Arten von Daten verwertbare Informationen zu gewinnen.

Wer verwendet GIS?


Modernes GIS bedeutet: sich einbringen, Informationen verfügbar machen und gemeinsam an Projekten arbeiten. Erkunden Sie, wie die Technologie Beziehungen festigt, die Effizienz steigert und Kommunikationskanäle in Ihrer Gemeinschaft öffnet.

National Geographic-Forscher verwenden GIS


Erkunden Sie das Potenzial der Geographie in dieser Reihe mit kurzen Videos von National Geographic und Esri, in der National Geographic-Forscher vorgestellt werden, die mithilfe von GIS Karten für eine bessere Zukunft erstellen.

Auf Videos zugreifen